Mittwoch, 22. August 2018  I  19 - 21 Uhr  I
Piazza vita & vespa  I  Ziegenhainer Str. 2  I  34576 Homberg/Efze  I  
Donnerstag, 23. August
2018  I  19 - 21 Uhr  I 
Galerie GLASHAUS  I  Welferoder Straße 23  I  34576 Homberg/Efze  I  


Volker Karger  I  Bernhard Böttge
Vorträge: "Sein, Zeit und Ewigkeit“
Dasein kosmologisch und philosophisch gesehen


Die Vortragsveranstaltungen zielen auf das Fundament und die Grundvoraussetzungen unseres Lebens und die Bedeutung der Sonne für dessen Ursprung..

Aus kosmologischer Sicht ist das Leben auf der Erde ein extrem seltener, wenn nicht einzigartiger Glücksfall. Inmitten eines lebensfeindlichen Umfelds von Lichtjahren gibt es diesen kleinen Planeten, auf dem sich in nahezu unglaublicher Weise Leben entwickeln konnte. Der Ursprung des Lebens: letztlich die Sonne, die dieser Planet Erde genau in dieser Größe, genau in der richtigen Entfernung umkreist. Rund 5 Mrd. Jahre dauerte der unendlich vielfältige Prozess bis hin zum Menschen, dessen Existenz sich vor etwa 1,5 Mill. Jahren entwickelte.


Am Mittwoch, 22.08., 19-21 Uhr
werden bei klarem Himmel Bilder vom Sonnenteleskop live vor Ort betrachtet (Terrasse „Piazza“) bzw. in den Veranstaltungsraum des Piazza vita & vespa im Erdgeschoss übertragen.
Alternativ (bei bewölktem Himmel) werden frühere Live- Aufnahmen der Sonne eingespielt.

Die Teilnehmer_innen-Zahl ist hier auf 15 Personen begrenzt.
Um Spenden wird gebeten.


Am Donnerstag, 23.08., 19-21 Uhr
geht der Vortrag mit eingespielten Bildern noch einmal auf die Beobachtungen ein.
Ort ist dann die Galerie GLASHAUS in der Welferoder Str.
Maximale Teilnehmer_innen-Zahl: 50 Personen

Organisation: Iris Kramer






DAsein -
Künstlerische Positionen, Vorträge und Workshops
zu den existentiellen Fragen

Homberg/Efze  I  10.-26. August 2018