SA 11.08.  13-15 Uhr
DI 14.08.   18-19 Uhr   I   MI 15.08.  15-19 Uhr
D0 16.08.  13-15 Uhr   I    D0 23.08.  13-15 Uhr
auf der Wiese neben der Galerie GLASHAUS  I 
Welferoder Straße 23  I  34576 Homberg/Efze  I  


Iris Kramer
Kunst-Projekt "Glücks-Momente“
Teil 2: "
Das Labyrinth – Weg nach innen und außen"

Das Labyrinth ist als uraltes kultisches und religionsgeschichtliches Symbol in vielen Ländern und Kulturen bekannt und tradiert. Seinem griechischen Ursprung liegt mythologisch der Sieg über den Minotaurus inmitten des Labyrinths zu Grunde und damit die Befreiung aus der Todes-Mitte.
Ariadne war es zu verdanken mit ihrem sprichwörtlichen „Ariadnefaden“.

Noch heute faszinieren extra angelegte Maislabyrinthe Menschen zum Nachgehen dieser besonderen „Wegstrecke“ nach innen und außen.

Das einfachste Labyrinth ist die SPIRALE (Schneckenhaus), das als Kunst-Projekt auf der Wiese neben der Galerie GLASHAUS markiert und nachgegangen werden kann wie auch auf dem Rasenbereich der Einrichtung St. Marien.

Das bereits bestehende aufgezeichnete Labyrinth neben der Stadtkirche/ Marienkirche wird mit einbezogen.

Das Begehen der Spirale kann einzeln, zu zweit oder als kleine Gruppe erfolgen. In der Mitte der Spirale ist am „Umkehrpunkt“ eine Information als Anregung hinterlegt.
Beim Start einer größeren Gruppe (jeweils zur vollen Stunde) kann eine angeleitete „Führung“ angeboten werden. Es gibt keine Altersbegrenzung.

Malblätter (z.B. Schneckenhaus) und Hintergrundinformationen zur Spirale liegen bei Bedarf bereit. Diese können mitgenommen oder gesammelt werden. Ein kleines Anspiel für Kinder mit einer Handpuppe ist vorgesehen

Eltern und Kinder – wie auch Seniorinnen/ Senioren mit Kindern können nach Wunsch mit besonderer Anleitung starten


Weitere Termine zu externen Veranstaltungen

12.08. Ev. Gottesdienst in der Stadtkirche St. Marien mit Pfr. Heidelbach zum Thema: „Labyrinth, Weg nach innen und außen“ mit anschließendem Angebot zur Begehung des Labyrinths im Hof.



DAsein -
Künstlerische Positionen, Vorträge und Workshops
zu den existentiellen Fragen

Homberg/Efze  I  10.-26. August 2018